probably the same
header
Wir fahren mit der Luftbahn durch die Nacht

Voilà, hier ist es nun: Mein neues Zimmer!



Ja, so sieht das hier aus, groß, grün, hell
Ganz fertig ist es allerdings noch nicht, es fehlen noch diverse Bilder an den Wänden etc. etc.
Meiner Vermieterin habe ich mittlerweile auch mutigerweise eröffnet, dass es hier grün ist (sie kam mit runter - wohnt eine Etage über uns - ; Kommentar: "Oh mein Gott!"). Ich denke, inzwischen hat sie den Schock einigermaßen verkraftet.
Doch nun nochmal zurück zu meiner neuen WG.
Ich fühle mich hier sehr wohl mit meinen neuen beiden Mitbewohnern (Daniel & Marcus) und ich hoffe, das beruht auf Gegenseitigkeit schließlich sind die beiden "zwei ganz nette Herren" (laut Vermieterin)

Wir haben einen neuen, tollen Duschvorhang mit Schafen drauf (danke an Oma&Opa)

und seit unserem gestrigen IKEA-Einkauf auch eine Phalaenopsis auf dem Küchentisch (mal schauen, wie lange sie überlebt...)
(Wer die Phalaenopsis-Geschichte hören möchte, der frage bitte nach...zu viel zum posten ;-) ).
Dank der Tatsache, dass Daniel & Marcus keine Langschläfer sind (vor Allem nicht Marcus!), schaffe ich es auch wieder, früher am Tag aufzustehen und kriege mehr geschafft, was mich äußerst freut
Jetzt warte ich nur noch darauf, dass mich hier endlich mal alle besuchen kommen (LEUTE, KOMMT HER! :D )

Anderes Thema: Auf der Arbeit habe ich letztens einen aurednik-Katalog durchgeblättert mit Bastelwaren, Spielzeug und allem, was das (Kinder-)Herz begehrt, dabei entdeckte ich wunderbarerweise viele tolle Dinge, die mich in meiner Kindheit geprägt haben, ich fand Sachen, die ich schon längst vergessen hatte, wieder und konnte mich sofort daran erinnern (hachja, Kindheitserinnerungen! ), Spiele wie Würfelzwerge, Obstgarten, Quark, Tempo,kleine Schnecke oder Max Mümmelmann

Bücher wie "Das große und das kleine Nein", "Karies & Baktus" und natürlich Felix, der Hase (den hatte ich auch nicht vergessen) oder so Bastelsachen wie z.B. Flechtbilder
(an dieser Stelle ein großes Dankeschön an meine Eltern für meine schöne Kindheit ;-) )


Aber wir können im Leben nichts festhalten, irgendwie geht es schließlich immer weiter, unaufhaltsam und spannend und das muss ja auch nicht zwangsläufig was Schlechtes sein, nicht wahr?
Abgsehen davon hab ich gerade große Lust mit meinen Friemersheimern mal wieder Gemen unsicher zu machen (hab mal wieder Fotos gesehen und jetzt will ich am Liebsten sofort wieder hin, wer kommt mit?)


So, und zu guter Letzt will ich euch natürlich nicht die aktuellsten Ereignisse aus meinem Leben vorenthalten: Ich werde diesen Monat um's finanzielle Überleben kämpfen und hoffe, dass ich im April wieder etwas mehr Geld habe^^ .
Donnerstag war ich bis zum bitteren Ende im Dreams 8), Freitag war ich immer noch ziemlich matsche abends und hab mir mit Daniel Austin Powers angeschaut (Kara-te!).
Mein Wochenende war seeeehr entspannt, habe ein bisschen Ordnung geschaffen und war am Samstag Abend noch recht spontan auf Andis 30. Geburtstag (bin im Endeffekt echt froh, dass ich noch da war, Andi hat sich gefreut, es war toll, Mittelalterfeier, viele Gewandete, gute Musik und Andi + Band haben was auf dem Dudelsack zum Besten gegeben 8) ), den kompletten Sonntag habe ich mich nicht aus dem Haus geschweigedenn aus meinen Schlafklamotten bewegt und nur gegammelt, was vermutlich auch mit unserer kurzzeitigen Internetabstinenz zu tun hatte (Marcus hat's kaputt gemacht! hrhrhrrh), welche der ganzen WG große Orientierungslosigkeit bescherte (Daniel konnte nicht richtig lernen, Marcus wusste nichts mit sich anzufangen und reparierte sein Fahrrad und ich gab mich schließlich ganz den Gilmore Girls hin...)
Nun denn, mittlerweile klappt's wieder (daher auch der Blogeintrag :D ), dennoch steigt mein TV-Serien-Konsum enorm...wird sicher auch wieder weniger, wenn erstmal das Wetter besser wird



Der Motor singt
Der Motor singt von der Fremde und der Unabhängigkeit
Der Wagen zieht
Der Wagen zieht von Ort zu Ort und bringt mich fort von dir

Zwischen Heimweh und Fernsucht steht mir der Sinn
Den Kopf zwischen zwei Wolken gespannt
Zwischen Heimweh und Fernsucht steht mir der Sinn
Den Kopf zwischen zwei Wolken gespannt
Zwischen Heimweh und Fernsucht




PS: Es fehlt noch ein Foto von der WG (also den Bewohnern), das kommt noch...
10.3.09 12:51
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ulrike erbskorn (12.3.09 14:02)
Hallo Töchterchen, haste Dich ja mächtig ins Zeug gelegt, sieht gut aus, Dein Zimmer! Und der Duschvorhang Das mit Deiner "schönen Kindheit" haben wir doch gerne gemacht, jetzt müssen wir Dich nur noch "groß" kriegen und finanziell unabhängig von uns, aber das wird schon! Gruß und Kuß
Mama


Monika (13.3.09 18:26)
Was ist ein Phalaenopsis??

Meine Mama ist gerade in Gemen Und ich nicht.
Aber ich fahre zum Burgfest
Und danach zum KjG für Heiden und dann zum GLK und dann zum Training on the job :P Neue Kurse, juhuu

Sieht echt superschön aus dein Zimmer ich würde auch gerne bald kommen, aber ich muss mal gucken, wie ich das schaffe... Ich mach mir mal Gedanken darüber!
Hab dich lieb
Monika


Biese / Website (23.3.09 10:15)
Meine Bilder sind bei Sabine im Zimmer fette Sache. Wenn jetzt nicht gerade so ein bewölkter Himmel wäre und ich noch ein paar Songtexte hätte dann würde ich vielleicht neue machen aber nur vielleicht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de